Die Museumswerkstatt

Die Werkstatt des Museums befindet sich im Keller der Kulturscheune Stoikeneschd (Stoikeneschd = Storchennest) hier werden die Exponate von ehrenamtlichen Helfern, die noch über das nötige Fachwissen verfügen repariert und instand gesetzt.

Darunter fallen alte Geräte wie zum Beispiel Nähmaschinen, Schreibmaschinen, Uhren, diverse Haushaltsgeräte sowie Möbel (Tische, Schränke, Stühle), etc.

Auswahl des passenden Materials
Heinrich Humber bei der Auswahl des passenden Materials zur Reparatur eines Handkarrens
  • Heinrich Humber bei der Reparatur eines Handkarrens

    Nicht nur die Kenntnisse wie die alten Karren zusammengebaut wurden sondern auch der Umgang mit dem zum Teil historischen Werkzeugen wird hier gezeigt.
Reparatur einer Rückenlehne
Ernst Ludwig Müller bei der Reparatur einer Rückenlehne von einem Stuhl aus den 50er Jahren.
  • Bei der Reparatur der Rückenlehne von einem Stuhl aus den 50er Jahren greift Ernst Ludwig Müller auf seine langjährige Erfahrung zurück.
Innenansicht der Werkstatt
Innenansicht von der Werkstatt mit Maschienen und Werkzeugen
  • Innenansichten der Werkstatt mit Werkzeugen
Ansicht von der Werkzeugwand
Ansicht von der Werkzeugwand in der Werkstadt mit Ihren vielen zum Teil auch historischen Werkzeugen.
  • Die Werkzeugwand mit ihren zum Teil historischen Werkzeugen.